TTEAM
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Logo

Gewichtlose Gymnastizierung

Eine gewichtlose und somit schonende Möglichkeit der Ausbildung für das Pferd bietet die Arbeit ohne Reiter. So eignet sich diese Methode insbesondere für ältere Tiere und für die sanfte Wiederaufnahme des Trainings nach krankheits- oder verletzungsbedingter Pause.

Am Kurzzügel werden die Lektionen erarbeitet, so dass es dem Pferd später leichter fällt, diese auch unter dem Reiter auszuführen. Der Schwerpunkt liegt auf dem Lösen, Gymnastizieren und Versammeln der Pferde.

Die Arbeit am Langzügel ermöglicht die Demonstration von Lektionen die schon sehr sicher beherrscht werden, während man hinter dem Pferd hergeht. Da die Einwirkungsmöglichkeiten bei dieser Methode sehr gering sind, kommt es hier im besonderen Maße auf die Kooperationsbereitschaft und das harmonische Zusammenspiel zwischen Mensch und Pferd an. Nicht umsonst präsentieren viele Könner der Szene ihre Pferde in dieser Arbeit bei Veranstaltungen; in absoluter Vollendung ist die Arbeit am Langzügel bei der Spanischen Hofreitschule in Wien zu sehen.

Durch die Arbeit an der Doppellonge wird die Biegung des Pferdes positiv beeinflusst und sowohl ein vermehrtes Untertreten als auch bessere Rückentätigkeit erwirkt. Hierbei können die Pferde in einem sehr großen Bewegungsspektrum gearbeitet werden, sowohl in der Reitbahn inkl. Seitengänge, als auch über Hindernisse. Oft wird diese Arbeit als Vorbereitung zum Einfahren von Pferden verwandt. Für alle, die die Kommunikation mit ihrem Pferd verbessern möchten, einmal „von außen“ betrachten wollen, wie es läuft und reagiert oder es schonend auf bestimmte Lektionen unter dem Sattel vorbereiten wollen, bietet das Training an der Doppellonge eine ideale Möglichkeit.

logos
Jetzt anmelden! Reitstunden bei Ihnen oder auf Gut Mooseurach bei Königsdorf !